ISC Opcorner AG
Smart Systems. Premium Solutions.

 

Opus und die ISC-Gruppe starten in Deutschland ein Internet-Portal für Firmenautos und Flottenmanagement

Mölndal/Zug, 30. Juli 2007, Opus Prodox AB und ISC Business Technology AG haben eine Vereinbarung für den gemeinsamen Aufbau eines Internet-Portals mit Informationen und Services für Firmenwagen und Flottenmanagement unterzeichnet. Zielgruppe sind kleine und mittelgroße Unternehmen in Deutschland. Eine erste Version soll unter der Internetadresse www.triplog.de im August 2007 starten.

Zu Beginn liegt der Fokus des Angebots auf Freiberuflern und Selbständigen, die seit 2006 aus steuerlichen Gründen ein Fahrtenbuch führen müssen. Hintergrund dabei ist die Beweisführung gegenüber deutschen Finanzbehörden, dass das Firmenfahrzeug zu über 50% beruflich genutzt wird. Das geschätzte Marktvolumen liegt bei rund sechs Millionen Autos für die Zielgruppe der Freiberufler und Selbständigen.

Das Internet-Portal, das beiden Firmen gemeinsam gehört, wird zunächst Informationen, Dienste und einen Online-Shop für das elektronische Fahrtenbuch-System „TripLogPRO” von Opus bieten. „TripLogPRO“ ist ein vollautomatisches Fahrtenbuch, das die steuerlich relevanten Daten aus der Fahrzeugelektronik und über GPS-Signale gewinnt.

Der zweite Schritt der Kooperation wird die Markteinführung von „TripLogWEB” sein, einem Service-Angebot, das auf der Basis einer kleinen Monatsgebühr die Einstiegskosten für die Kunden senkt und die Verkaufszahlen der Hardware erhöhen wird. „Die Kooperation ist ein sehr wichtiger Schritt, um unsere in Deutschland neue TripLog® Technology zu vermarkten“, sagt Magnus Greko, Geschäftsführer von Opus. „Die Möglichkeit, das Produkt als Service anzubieten, ist der Schlüssel zu seiner weiten Verbreitung. Die Information über die neuesten Steuergesetze ist noch nicht bei allen Betroffenen angekommen. Wir erwarten deshalb einen Nachfrage-Boom, wenn Freiberufler und Selbständige feststellen, dass sie zur Haltung eines Firmenwagens ein Fahrtenbuch benötigen.“

Peter Heinold, CEO der ISC Business Technology AG: „In Deutschland gibt es über eine Million kleiner PKW-Flotten (1-10 Autos) und rund 41.000 Unternehmen mit mehr als 10 Firmenwagen. Wir glauben, dass eine kompakte Lösung zur Flottenverwaltung über das Internet eine wettbewerbsfähige Alternative für kleinere und mittlere Unternehmen darstellt.“ Heinold weiter: „Das versetzt uns in die Lage, einen größeren Marktanteil zu gewinnen. Hans-Joachim Jauch, der Vorstand unserer Tochtergesellschaft ISC Opcorner AG, wird das Projekt leiten.” Das Portal soll auf führenden deutschen Internetseiten und in Fachmagazinen beworben werden. Wenn der Service in Deutschland ein Erfolg wird, kann das Gesamtkonzept, angepasst an die entsprechende Sprache und Gesetzgebung, auf Franchise-Basis in andere Länder exportiert werden.

Diese Pressemitteilung ist auch in Schwedisch und Englisch verfügbar unter www.opus.se

Pressekontakt
ISC Business Technology AG
Hans-Joachim Jauch
Zeughausgasse 9A
CH-6301 Zug
T +4 1 41 500 01-92
E hjjauch@isc.ag